Ernährungstipps

Meiden Sie frisch gewaschenes Obst, Rohkostsalate und rohes Gemüse, Getränke mit Eiswürfeln, Speiseeis und solche Lebensmittel, die offensichtlich lange in der Sonne lagen und ein Spielplatz für Fliegen waren. Empfehlenswert sind dagegen alle heiß zubereiteten, d.h. gekochten oder gebratenen Speisen, sowie Brot und abgepackte Produkte. Cola mag zu Hause eine verhasste Kalorienbombe sein. Doch in heißen Ländern wie Ägypten kann dieses Getränk sehr wohltuend sein. Tatsächlich ist die Mischung aus Wasser, Zucker, Mineralien und Koffein eine gute Notlösung, wenn der Körper durch extrem hohe Temperaturen und ungewohnte Nahrung geschwächt ist. Wer Obst essen möchte, sollte nur solches zu sich nehmen, das man selbst zuvor gewaschen und geschält hat.


Der ägyptische Tee, eine Mischung aus Schwarztee und Pfefferminze, in der Regel mit viel Zucker getrunken, ist ein echter Wachmacher und oftmals stärker als Kaffee. Wer nicht soviel Thein bzw. Koffein gewöhnt ist, wird sich auf einen kleinen Schock mit anschließendem Hitzeanfall gefasst manchen müssen. Hier sollte man erst mal ein paar kleine Schlucke probieren, bevor man ein ganzes Glas trinkt.