Neith - Die Götter des Alten Ägypten

Neith war ursprünglich eine Göttin der Jagd und des Krieges und die Stadtgöttin von Sais im Delta. Während des Neuen Reiches wurde sie in die Gruppe der kosmischen Götter aufgenommen, indem ihr die Rolle als Mutter des Sonnengottes zugeschrieben wurde. Außerdem gehörte sie zu den vier Schutzgöttinnen des Osiris, die sich schützend um den Leichnam des Toten stellen, nämlich Isis, Nephthys, Selket (Selkis) und Neith. Sie wurde wie die anderen dieser vier Göttinnen fast ausnahmslos menschengestaltig dargestellt, mit ihren Symbolen auf dem Kopf. Die ikonographischen Merkmale der Neith sind Waffen und ein Schild, die sie als Zeichenkombination auf dem Kopf trägt. Oft trägt sie auch die unterägyptische Krone. Allerdings war sie nicht nur eine kriegerische Schutzgöttin. Sie galt auch als Erfinderin der Webkunst und war verantwortlich für die Mumienbinden der Toten.
zurück zum Hauptartikel Die Götter des Alten Ägypten