Anubis - Die Götter des Alten Ägypten

Anubis (ägyptisch: Anub / Jnpw) ist ein Totengott. Er wird als schwarzer Schakal oder menschengestaltig mit Schakalskopf dargestellt. Schon früh haben die alten Ägypter bemerkt, dass sich Hunde und Schakale an Leichen zu schaffen machen und ihre Knochen vergraben. Diese Beobachtung wurde auf den Gott übertragen. Somit galt er als Schutzgott der Nekropolen bzw. als „Herr des Heiligen Landes“. Anubis ist auch der Gott der Einbalsamierung und der Totenriten. Zudem führt er den Verstorbenen auf seinem Weg ins Jenseits in die Halle des Totengottes Osiris und überwacht dort die Wägung des Herzens beim Totengericht. Während der Toten- und Bestattungsrituale übernahm oft ein Priester die Rolle des Anubis und setzte sich eine Hund- oder Schakalsmaske auf den Kopf.
zurück zum Hauptartikel Die Götter des Alten Ägypten